Geburt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier nun die versprochenen Geburtsbilder:

      ca. 3.00 Uhr Donnerstag Morgen


      die letzten Austreibungswehen


      gerade geboren noch halb eingepackt mit anhängender Nabelschnur und Nachgeburt


      auspacken


      trockenlecken


      ist auch alles dran? bist ein ganzer Bub?


      Nabelschnur auch kurz genug?


      komm endlich kuscheln


      fast trocken und schon markiert, der nächste Welpe hat druckt nämlich schon
    • Ja, es ist immer wieder faszinierend!

      Ein Bild habe ich leider nicht hinbekommen, die Batterie war alle. Roxy ist eine, meiner Meinung nach, sehr instinktsichere Hündin. Wenn ein Welpe ihrer Meinung nach zu weit weg ist, dann nimmt sie ihn auf und trägt ihn zu den anderen zurück. Diesmal kündigte sich gerade der zweite Welpe an und sie liegt dann gerne mit dem Rücken an der Wand, da kann sie sich besser einspreizen und pressen, der Welpe wäre damit zuweit weg gewesen. Da hat sie ihn einfach mitgenommen.
      Das hat sie bei jedem Wurf gezeigt und ich kriege es nie auf's Bild, das wurmt mich schon ein bischen. Aber vielleicht habe ich nächstes Jahr dann Glück damit!
    • es ist schon ergreifend wenn man dies sieht..
      das hat mich auch jedesmal aufs Neue fasziniert Ydr01

      Danke Roswitha da du es mal in Bildern gezeigt hast.

      Roxy ist eine sehr sorgende Mutterhündin LI7

      Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen,
      wenn die Hunde nicht wären,
      in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?

      LR Produkte, Aloe Vera, Colostrum, für Mensch und Tier
      einfach anrufen 06353-7925
    • Ganz toll wie Roxy das macht AX03 W14
      Ist das eigentlich instinktiv bei den Hündinnen. oder muss der Mensch zb. bei der 1. Welpengeburt noch helfen?
      Danke für die tollen Bilder LI6

      Sam 5.07.2006-16.09.2016
      Chila 15.01.2005-19.10.2016
      Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird
      er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und
      Mensch.

      Mark Twain
    • Gudrun schrieb:

      Schön, dass man das mal in Bildern sehen kann. Ich war auch noch nie bei einer Geburt dabei.
      Ich auch noch nicht und bin ganz fasziniert die Bilder am bestaunen. LI5

      Frisst die Mama die Nachgeburt immer auf und das mit der Nabelschnur, schaut die da wirklich ob die kurz genug bei
      den Zwergen ist? fr:ag.
    • Komme gerade von den Welpen. Allen geht es gut! Jetzt hat Roxy wohl richtig Milch (sie fängt immer erst mit der Geburt mit der Milchproduktion an, anscheinend braucht sie das erste Saugen, um dahin aktiv zu werden. Bora hat immer schon 3 Tage vorher Milch gegeben), alle haben nicht weiter abgenommen, was ja nach der Geburt immer gegeben ist, die meisten haben bereits wieder ihr Geburtsgewicht erreicht.

      Die Nachgeburt wird immer gefressen, ist wichtig für die Mutter, da sind u.a. Nährstoffe drin, die die Milchproduktion erst richtig ankurbeln.

      Die Welpen werden immer recht kurz von der Mutter abgenabelt (zumindest alle meine Mütter machen das), aber ob sie nachschaut? Ich denke nicht - es hat nur so schön gepaßt!
    • Toll das es den süßen Spatzen mit samt der Mama gut geht W09 AX03

      Sam 5.07.2006-16.09.2016
      Chila 15.01.2005-19.10.2016
      Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird
      er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und
      Mensch.

      Mark Twain