frische Vorspeise im Glas -massentauglich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • frische Vorspeise im Glas -massentauglich

      Ich muss mal wieder eine "Haushaltsfrage" stellen:

      Die Einleitung spar ich mir. Kurzum: Ich suche eine frische Vorspeise für eine Gartenfeier, die ich gut in kleine Gläschen portionieren kann. OHNE Fisch (wegen des warmen Wetters). Die Vorspeise muss ohne viel Aufwand in größeren Mengen herstellbar sein (für ca. 70 Personen - gerne auch zwei Rezepte, die ich aufteile 35/35). Am liebsten wäre mir was irgendwie püriertes oder so...ich habe ja meinen Thermomix, der mir das viel Arbeit abnehmen kann, was pürieren, hexeln und sonstiges angeht.

      Ich bin für Anregungen und Rezepte SEHR dankbar.

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • Tomatenchutney mit Cantadou 100 Portionen 

      125 gFrischkäse, (Cantadou) mit Schnittlauch und Basilikum,5 cl Milch,250 ml süße Sahne, steifgeschlagen ,6 großeTomate(n)etwasOlivenö,l150 gSchalotte(n), fein gehackt, 1Chilischote(n), fein gehackt (ohne Kerne )4Nelke(n)100 ml Aceto balsamico, 1 Schuss Rotwein,100 gZucker, braunen,Salz,Pfeffer, schwarz, aus der Mühle etwas Schnittlauch

      Zubereitung: Den Frischkäse mit der Milch glattstreichen und die geschlagene Sahne unterheben. Die Tomaten (ohne Kerngehäuse) fein würfeln. 
      Die Schalotten im Olivenöl andünsten, Tomatenwürfel, Chili, Nelken, Aceto Balsamico, Rotwein und Zucker dazugeben. Solange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Nelken entfernen, nach Geschmack würzen und abkühlen lassen.
      Tomaten und Crème abwechselnd in (kleine) Gläser füllen und rund 1 Stunde kühl stellen. Mit Schnittlauch dekorieren und servieren.

      Ist für 6 Personen gerechnet. ...
    • Tomaten - Melonen - gazpacho

      4 Scheiben toastbrot
      1 rote Zwiebel / 2 Knoblauchzehen
      500g Tomaten
      1/2 Honigmelone ( etwa 700g )
      1 El kapern | 4 El Olivenöl
      2 El Zitronensaft
      1/2 Bund basilikum
      Je 1 tl rosebscharfes und Edelsüßes paprikapulver / salz / Pfeffer

      Fuer 4 Portionen / 25 min Zubereitung

      2 Scheiben Toast in lauwarmen Wasser einweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen und wuerfeln
      Die Tomaten waschen , eine kleinere beiseite legen , den Rest würfeln und dabei die Stielansätze entfernen
      Die Melone entkernen , schaelen und ebenfalls 1 stück weglegen , den Rest würfeln


      Eingeweichtes Brot ausdrücken und mit zwiebeln , Knoblauch , Tomaten- und melonenwuerfeln, kapern , Olivenöl und Zitronensaft zu einer Suppe pürieren



      Übrige Tomaten fein würfeln , dabei den Stielansatz entfernen . Das melonenstueck ebenfalls fein würfeln , basilikumblaettchen fein hacken . Alles unter die Suppe rühren und mit Paprika , salz und Pfeffer abschmecken und in Schraubgläser füllen


      Restliches Brot entrinden , klein würfeln und in einer Pfanne ohne fett goldgelb rösten . Extra einpacken und vor dem essen aufstreuen


      Etwas spezieller aber vielleicht kommt es auch in frage
    • Danke Katrin. Liest sich auch ganz gut, aber ich denke das ist mir bei 70 Leuten zuviel Aufwand udn das noch, wo ich keine Honigmelonen mag. YCro01

      Wassermelonen lieben wir alle, aber Honigmelonen isst in meiner Familie niemand gern. Die Gäste haben somit leider Pech gehabt.

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • die liest sich für meinen Gaumen schon besser als die mit Honigmelone W08

      Aaaber da habe ich dann wieder das elende Geschirrthema bei 70 Leuten. Eine Suppe lässt sich ja nicht so schick in Gläschen abgefüllt draußen hinstellen. da muss ich schon nen Riesen Topf machen und dann brauche ich wieder Suppenteller oder Suppentassen und da wirds schon eng bei 70 Personen.

      Aber das Rezept merke ich mir mal und teste es mal für weniger Personen. Dann reichen auch meine Suppentassen aus.

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • Da kann ich dir leider gar keinen Tip geben Moni, denn ich mag diese ausgefallenen, feinen Speisen gar nicht w513 . Ich stehe da mehr auf handfeste Hausmannskost sta4 .
      liebe Grüße aus Paraguay

      Eve mit Argos, Cayenne, Samoa, Shania, Milo und Samba W02

      Aslan 28.10.2012 - 25.10.2013
      unvergessen und für immer in unseren Herzen <3


      Je mehr ich von den Menschen sehe, umso lieber habe ich meinen Hund.
      (Friedrich der Große)
    • Eve ich kann dich da schon verstehen..bin a auch in gewisser Weise bei Dir. Aber gerade im Sommer habe ich nun doch die annehmnlichkeiten einer leichten und dann halt eher "feinen" rezeptur für mich entdeckt.

      Aber vielleicht gibt es ja etwas paraguayanisches, was da gut pasen würde? vielleicht sogar als hauptspeise? Darf halt bei schwülen 30 Grad nicht so schwer im Magen liegen...

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • Wäre ein leckerer Käsesalat etwas, habe es zu meinem Geburtstag
      als Vorspeise gereicht in einem kleinen Glas:

      200 gr. Gouda, in Stücken
      200 gr. rote Paprika,geviertelt
      200 gr. Äpfel, geviertelt
      100 gr.Gewürzgurken, in Stücken
      1/2 TL Salz
      1 Prise Zucker
      2 EL Essig
      20 gr. Oel

      Alle Zutaten im Mixtopf 10 sek./ Stufe 4 zerkleinern

      Habe gleich 450 gr. Gouda mittelalt genommen und
      daraus ist allerhand geworden.

      Man sagt zwar Käse schliesst den Magen aber wir fanden
      es alle sehr aromatisch und anregend, als Vorspeise. Xdi04

      06.05.2008 - 09.09.2016
      Du bist für immer unvergessen mein Schatz <3

      sibyllewerner.fgxpress.com/
      sibyllewerner.farmersmarketproducts.com
    • sowas würde ich in der Tat eher zur Käseplatte am Ende stellen.
      Jedenfalls nicht als alleinige Vorspeise anbieten. Mal sehen....

      Ich habe noch bisschen Zeit zum sammeln und nachdenken wie ich es dann endgültig mache. Ich will halt den Aufwand im Rahmen halten. Es kommt ja noch Hauptspeise und Nachtisch und ich will nicht ne Woche lang in der Küche stehen dafür. Zumal ja der restliche Aufwand auch noch betrieben werden muss (Zelte holen und aufstellen, Biergarnituren, Stehtische, Getränke besorgen, Kühlschränke beikarren, Beleuchtung anschließen, Deko etc.). Wobei ich da natürlich dann Hilfe habe, in der Küche eher nicht.

      Ich nehme also gerne noch Vorschläge entgegen. W09 W09 W09

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • Hmmm leider kann ich damit auch nicht dienen, Moni. Die Nationalspeise hier ist Asado. Das sind gegrillte Rinderrippen und da du ja kein Grillfest veranstaltest, wirst du damit keine Freude haben sta4 . Der Paraguayer ist kein Feinschmecker, der ißt lediglich um satt zu werden und da ist er dann nicht heicklig. Hier wird viel Fleisch gegessen, als Beilage Manioka. Als Nachspeise gibt es meistens frische Südfrüchte. Es gibt hier auch nicht viele Restaurants, meistens ist im Einkaufszentrum eine Freßecke, wo man verschiedene (schmackhafte) Speisen bekommt, oder halt Fastfood wie z.b. McDonalds oder Burgerking. Die wenigsten Paraguayos gehen mal essen.
      liebe Grüße aus Paraguay

      Eve mit Argos, Cayenne, Samoa, Shania, Milo und Samba W02

      Aslan 28.10.2012 - 25.10.2013
      unvergessen und für immer in unseren Herzen <3


      Je mehr ich von den Menschen sehe, umso lieber habe ich meinen Hund.
      (Friedrich der Große)
    • Tomatenparfait

      Zutaten für 4-6 Personen:
      4 Blatt Gelantine, 3 Schalotten, 2 El Olivenöl, 500 g Tomaten, 1 Knoblauchzehe, Salz, 1 kleines Bund Basilikum, weißer Pfeffer aus der Mühle, 2 El Tomatenmark

      Zubereitung:
      Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Geschälte Schalotten in feine Scheiben schneiden und in dem Olivenöl hell anschwitzen. Die Tomaten halbieren, vierteln, den Stengelansatz entfernen und den Schalotten zufügen. Knoblauchzehe mit etwas Salz fein zerreiben und ebenfalls zugeben. Mit dem grob zerhackten Basilikum und Pfeffer würzen und 30 Min. köcheln lassen. Das Tomatenmark unterrühren und die ausgedrückte Gelantine in die heiße Tomatenmasse einrühren. Je nach Geschmack mit Salz, Zucker, Pfeffer eventuell etwas Essig oder Zitrone abschmecken und die Masse durch ein feines Sieb streichen. In Portionsgläschen füllen und 4 Stunden durchkühlen.
      Das Parfait stürzen. (kann auch im Glas bleiben)

      Passende Garnituren: Parma Schinken,Oliven, Ziegenfrischkäse, Mozarella, Peperoni, Basilikum, Sardellen, guter Essig und bestes Olivenöl.


      Mir hat das prima geschmeckt!

      LG Ulrike mit Floh Xdi04