Frieda frisst nicht mehr und schläft die ganze Zeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frieda frisst nicht mehr und schläft die ganze Zeit

      Hallo ihr Lieben. W02

      Letzte Woche waren wir bei uns hinterm Haus im Garten den auch die andere Familie im Haus nutzt. Frieda fing wie wild an zu schnüffeln und kaute dann auf irgendwas rum. (es war dunkel und sie stand weiter weg) Sie kam dann kauend zu uns und als wir ein Stück aus ihrer Schnute hatten, haben wir gesehen das es Zwiebel ist. Sofort gingen die Alarmglocken an. Wir haben alles raus geholt was sie in der Schnute hatte...dachten wir zumindest. In den nächsten zwei Tagen ging es ihr sehr gut und es gab keine Auffälligkeiten...sie war wie immer. Freitag Abend änderte sich das schlagartig und sie kotzerte alles raus was sie gefressen hatte. Darunter war auch Zwiebel... Ich rief bei meinem Tierarzt an und schilderte die Situation da sie mieckste und ganz dolle speichelte. Mir wurde gesagt das wir sie beobachten sollen und wenn es nicht besser wird nochmal anrufen oder am nächsten Tag in die Praxis kommen sollten. Da aber am nächsten Tag alles wie immer war und sie normal frass und fit war sind wir nicht nochmal hin.

      Am Wochenende war auch alles super. Sie hat gespielt, getobt, gefressen. Aber seit heute morgen frisst sie nichts mehr und schläft nur noch. Sie ist ganz schlapp auf den Beinen und total anhänglich. Sie will nicht mehr raus... Unser TA macht erst 16 Uhr auf und ich werde dann mit Frieda hin gehen.

      Habt ihr eine Idee was das sein könnte? Sie ist jetzt 6 Monate alt und verweigert nie Fressen oder Gassi gehen.

      LG
      Laura, Toni und Frieda
    • Also nach deiner Schilderung hätte ich spontan auch eher auf laeufigkeit getippt. Und das so ein bisschen Zwiebel soooo auf den Magen schlägt ,
      Kann ich mir fast nicht vorstellen wenn es wirklich Zwiebel war. Und unsere hat sogar einen recht empfindlichen Magen aber so eine Reaktion hatten wir noch nicht und sie findet im garten auch mal Leckereien oder hat sich auch schonmal Aas geschnappt.
    • Katrin, aas fressen ist für den Hund überhaupt kein Problem. Selbst verdorbenes Fleisch führt da nicht zu Reaktionen wie beim Menschen.

      Zwiebel ist ne andere Nummer. Zwiebel und Knobi wirkt toxisch beim Hund (also giftig).

      hier mal was zu Vergiftungserscheinungen bei Zwiebeln:
      "Küchenzwiebel
      Hund und Katze reagieren aufgrund einer anderen Enzymausstattung der Erythrozyten (roten Blutkörperchen) auf den Verzehr von Küchenzwiebeln mit Hämolyse (Zerstörung der roten Blutkörperchen). Hierfür verantwortlich sind Schwefelverbindungen in Zwiebelgewächsen. Auch gekochte und getrocknete Zwiebeln können die Symptome hervorrufen, am gefährlichsten ist jedoch rohe Zwiebel. Giftig wirken z.B. beim Hund schon 5-10g rohe Zwiebeln pro kg Körpergewicht. Die Vergiftung beginnt meist mit Erbrechen und Durchfall. Nach 1 bis 3 Tagen folgen dann die Symptome der hämolytischen Anämie (Blutarmut) wie Appetitlosigkeit, Schwäche, blasse Schleimhäute, Hämoglobinurie (Dunkelfärbung des Urins durch Ausscheidung der zerfallenen Blutfarbstoffe) und Beschleunigung von Herz- und Atemfrequenz. Auch diese Vergiftung kann bis zum Tode führen. Wird die Zwiebelfütterung rechtzeitig eingestellt, so tritt eine Erholung in der Regel innerhalb einer Woche ein. Normalerweise meiden die meisten Tiere Zwiebeln und Zwiebelgewächse instinktiv, aber oft werden diese ja bei der Zubereitung ›unkenntlich‹. Welcher verfressene Hund ließe sich durch den Zwiebelanteil vom Verzehr eines leckeren Salats abhalten, wenn vielleicht noch reichlich Mayonnaise und andere Zutaten den Zwiebelgeschmack überdecken... Zu den Zwiebelgewächsen gehört übrigens auch Knoblauch, welches in größeren Mengen ähnlich giftig wirkt."

      Also ich wäre da jetzt nicht zuuu sehr auf Läufigkeit raus. Wenn sie apathisch ist und helle Schleimhäute hat, SOFORT ab zum TA. Zur Not halt Klinik wenn der eigene noch geschlossen hat. Ich kann auch nciht verstehen, wie er Dir abwarten empfehlen konnte...

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • Also es war ordentlich Zwiebel was sie raus gekotzert hat.. Durchfall hatte sie nur ein bisschen. Ich muss dazu sagen das Frieda auch ziemlich empfindlich ist was fressen angeht.

      Ihr Urin ist ziemlich klar. Er war auch Freitag bzw am Wochenende nicht verfärbt sondern eher farblos.
      Die Schleimhäute sind wie immer.

      Was am Samstag war.. Sie lag im Garten im Schatten und hatte einen ganz heißen Rücken. Alles andere war kalt aber ihr ging es ziemlich gut.

      Wir sitzen jetzt beim Tierarzt und warten bis wir endlich aufgerufen werden.
    • Ja, Moni , dass es giftig sein kann , steht außer Frage - aber es geht ja meist dabei um die Frage der Menge und ich glaube einfach nicht, dass eine alte, gammelige, zerfallene Zwiebel zu einer "Vergiftung " führen kann , die schlimmer ist als etwas Kotzerei und vielleicht Durchfall. Bin da vielleicht etwas zu locker drauf aber das mit dem Aas war auch mehr als Beispiel gemeint für einen Saumagen. Natuerlich können das Symptome davon sein, wo andere Hunde null reagieren würden bei so einer geringen Menge aber mein erster Gedanke war halt auch einfach sofort laeufigkeit weil es
      Mir so bekannt vorkam ;)
    • Guten Morgen :)

      Nach ewigen Sitzen beim TA waren wir dann auch endlich mal dran.
      Er hat erstmal nach gefragt und fing an ihre Schleimhäute zu begutachten aber die waren unverändert. Ihr Herz klingt auch super meinte er.
      Wir hatten eine Kotprobe mitgenommen (leider Durchfall) und nach seinen Aussagen hat Frieda einen Magen - Darm Infekt. Ihr wurde noch Blut abgenommen und das wird zusammen mit der Kotprobe eingeschickt.
      Frieda hat erstmal was gegen die Übelkeit bekommen und soll heute erstmal nichts fressen aber viel trinken. Wenn die Ergebnisse da sind bekommt sie Medikamente das es ihr hoffentlich bald wieder gut geht.

      Der TA meinte zwecks Läufigkeit das wir beobachten müssen ob sie schon anfängt zu markieren. Aber das ist uns noch nicht aufgefallen das sie damit anfängt.

      Ich hoffe das morgen die Ergebnisse da sind.

      LG Laura, Toni und Frieda