Züchter gesucht Welpen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Züchter gesucht Welpen

      Hallo

      So angenehm Tag euch,

      Mich hat es erwischt und ich habe mich seid langer Zeit schon entschieden wen die Zeit kommt, (Haus, Eigenheim etc...) Steht einem lieben Rottwelpen nichts mehr im Wege außer der einen soliden guten Züchter zu finden.

      So ich hatte damals lang ist es her einen
      Rottiwelpen Mischling Husky.... Lange Geschichte der Hund musste damals weg Gesundheitlich und teilweise auch deswegen weil es eben kein Eigenheim wahr,er ist auch in sehr gute Hände gekommen.

      Habe an sich Erfahrung aber für mich kommt kein Kauf von einem Bauernhof oder Diversen Markt Angeboten in Frage, da leider viel zu oft die Hunde irgend einen Schaden davon tragen,
      bin aber nicht abgeneigt gegen sehr gute Ratschläge aus dem Forum hier.

      Habe mich auch schon bisschen eingelesen hier sehr nett wie ich finde.

      Adrk ja oder nein
      Gibt es hier in meiner Ecke was empfehlens wertes an Züchter.
      Preislich was ist vertretbar und Aktuel.

      Nun suche ich aber einen reinrassigen Rotti welpen Mädel bevorzugt auch wen die Damen sturköpfiger sind mit allem drum und dran.
      Könnte aber auch ein Männliches Tier sein.

      Vor und Nachteile bitte unbedingt angeben um Ratschläge wird ausdrücklich gebeten, sollte generell aus einer Zucht kommen.
      Mir ist es wichtig das er sportliche Gene LK Zucht und ein Solides gutes Gesamt Paket bieten sollte, Familie Kinder usw sollten gar kein Problem sein.
      Er müsste sich sehr gut in die Familie unterordnen können, da viel Kontakt zu Kids etc...
      Kritikpunkte habe ich auch ein paar auf dieses gehe ich aber später ein.
      Der Hund sollte keine Macken haben wie beissen und Fehlerfrei gesund sein.
      Topfit also.

      İch weiß das ich vielleicht die Erwartungen zu hoch setze aber, lieber jetzt reichlich Erfahrung und Ratschläge sammeln wie nicht gefragt selber schuld Argumente.


      Der Einzug sollte so im Frühjahr sein.

      So dann frohes tippen.

      Vorerst soviel wahr ein bisschen viel.
    • Hallo Mehmet,

      darf ich fragen warum du unbedingt einen Rottweiler aus einer Leistungszucht möchtest?
      Selbst wenn du einen Rotti aus einer Leistungszucht holst, heißt es nicht das dieser Hund keinen "Schaden" hat.
      Zum Preis kann ich dir nichts sagen, da das von Züchter zu Züchter unterschiedlich ist aber du kannst ab 1000€ für einen Welpen rechnen.

      Also ich wüsste nicht das die Damen sturköpfiger sind wie die Herren.

      Was Kinder angeht... Der Welpe lernt in eurem Heim mit Kindern zu leben. Wenn du Glück hast haben die Züchter selbst Kinder und die Welpen werden dort schon mit Kindern groß.

      Du musst deinen Hund erziehen und du bist dafür verantwortlich ob er ein Beißer wird oder nicht. Das hat nichts mit der zucht zu tun sondern mit der Erziehung.
      Natürlich kannst du dir einen Welpen aus einem HD und ED freien Bestand holen aber das heißt nicht das dein Hund das nicht bekommen kann. Du kannst Glück haben und dein Hund bleibt gesund aber es kann auch anders werden. Manche Dinge kann man nicht beeinflussen und manche schon.

      Liebe Grüße
      Laurie und Frieda
    • Hallo Mehmet,

      ich versuche mal in so kurze Fassung wie möglich auf Deine Fragen einzugehen. Was dennoch sehr lang wird wie Du merken wirst. Denn das was Du so fragst könnte bei ausführlicher Antwort ein ganzes Buch füllen ;) Das was sich schreibe ist natürlich nun rein MEINE eigene Meinung und Erfahrung dazu. Ich werde mein Bestes geben, Deine Fragen zu beantworten.



      • ADRK oder anderer Verband
      Egal welcher Verband/Verein, du kannst immer auf sehr schlechte aber auch auf sehr gute Züchter treffen. Der Name eines Verbandes sagt nichts über die Fähigkeit oder Unfähigkeit deren Mitglieder aus.
      Der ADRK bezeichnet sich selbst gerne als DEN alleinig guten Verband, aber auch dort gibt es ordentlich viele schwarze Schafe. Solltest du mit Deinem Hund auf Austellungen gehen wollen solltest du jedoch wissen, dass auf ADRK Ausstellung Rottweiler anderer Zuchtverbände nicht als reinrassiger Rottweiler sondern als Mischling zählen. Während du bei anderen Verbänden keinerlei Einschränkungen hast, was den Verband angeht. Die sehen alle als reinrassig an, wenn du die entsprechenden Zuchtpapiere hast.


      Ich selbst hatte bereits aus unterschiedlichen Verbänden Rottweiler (auch ADRK) und kann am Hund keinerlei Unterschied feststellen.


      • Züchter in Deiner Ecke
      Ich denke, da musst du einfach mal schauen, welcher dirda am meisten zusagt. Was für den einen passt, kann für den anderen unpassendsein. Kommt ja auch immer drauf an wie weit Dein Radius so ist. Wenn jemandnoch so gar nicht weiß welcher Züchter, dann rate ich da immer gerne maldiverse Austellungen im Vorfeld zu besuchen. Dort lernt man Züchter kennen,sieht verschiedene Hunde, lernt Rottileute kennen, kann Erfahrungen austauschenund dann sucht man sich eine handvoll raus, die man dann einfach auch mal vorOrt besucht, um sich ein besseres Bild zu machen. Was grundlegend einen gutenZüchter ausmacht kann man in jedem guten Hundebuch 1a nachlesen.

      • Preisfrage

      Das ist sehr schwer zu beurteilen, weil es da natürlich auch immer drauf ankommt was man so sucht. Renomierte, international bekannte Züchter haben oft einen höheren Verkaufspreis als andere, es kommt auf die Linie an, natürlich auch auf das Einzugsgebiet (es gibt teurere und preiswertere Ecken im Ländle), ob es sich um einen eher kleinen oder großen Wurf handelt (bei größeren Würfen ist der Preis oft niedrigen als bei kleinen, weil der Züchter da eher seine Kosten decken kann), ob die Tiere bei Abgabe einfach oder zweifach geimpft sind, wenn beim ADRK dann auch welches Zuchtkennzeichen der Wurf trägt (eine KZ kriegste nunmal nicht zum Preis einer EZ) und und und….eine ganz grobe Hausnummer für einen „ganz normalen, guten“ Welpen vom seriösen Züchter würde ich mal mit 1500 -2500 € benennen. Aber wie gesagt, das ist nicht in Stein gemeißelt und nur eine Richtlinie. Nach oben ist da alles offen….


      • Sonstige Erwartungen an Deinen Hund (fehlerfrei,kinder, kein Beisser, leichtführig und sonst so alles was du angeführt hast)

      Wenn du ein Tier von einem seriösen Züchter hast, weißt du zumindest dass er zum Abgabezeitpunkt dem jeweiligen Standard entsprechend ist. Er wurde von einem Zuchtwart abgenommen und es gibt ein entsprechendes Protokoll das etwaige Fehler auflisten muss (Fehlfarbe, Gebissfehlstellung etc.). Dies heißt natürlich nicht, dass später nicht doch irgendwas sein kann. In die Glaskugel kann keiner sehen und manche Dinge liegen auch an Dir (z.B. durch Fütterung und Belastung besonders in den ersten 3 Jahren).

      Was die Charaktereigenschaften angeht, so sieht man ja bereits in der Welpenstube wer eher Draufgänger und wer eher ruhiger und devoter (also unterordnungsbereiter) ist. Ein guter Züchter kennt die Eigenarten seiner Welpen und teilt dir diese mit. Auf seinen Rat solltest du unbedingt hören. Alle anderen Charaktereigenschaften, die das Tier entwickelt liegen sehr sehr maßgeblich bei Dir selbst und wie Du ihn erziehst und führst. Es kommt kein Hund als Beißer zur Welt. Dazu wird er nur durch Menschenhand gemacht.


      • LK Zucht – Sportlich

      Hier solltest du nochmal ganz gewaltig in Dich gehen. Ich nehme an,. Du zielst hier auf die verschiedenen Zuchtmerkmale des ADRK ab. Als da wären EZ, GZ, LZ, KZ und KLZ.. Ich denke mal, du hast hier ein falsches Verständnis.

      Was willst du denn an Sport mit dem Hund machen und wie oft und wie intensiv? Für den ganz normal sportlichen Menschen genügt eine EZ, gern auch noch GZ. Das heißt ja nicht, dass das unsportliche Langweiler sind. Rottweiler sind nunmal generell Gebrauchshunde, benötigen also auch eine gewisse sportliche Auslastung. Das sind meist keine Couchpotatoes (auch wenn es solche Ausnahmen sicher gibt sind die sehr selten). Dafür braucht es keine besondere Leistungszucht. Und sei dir bewusst: je höher der Hund im Leistungsvermögen vom Zuchtwert her steht umso „schwieriger“ händelbar ist er auch. Das geht oft konträr mit einem kinderreichen Haushalt oder anderen Dingen die du so anführst (muss sich gut unterordnen usw. – no way mit einem wirklichen Powerhund – der wird immer wieder in Frage stellen wer hier auf welchem Rang steht) Denn je mehr Leistung drin ist, um so mehr Triebstärke haben die Tiere auch, denn darüber steuert sich das ganze ja. Und einen sehr triebigen Rottweiler und das noch ein Rüde, das ist ein wirkliche Aufgabe!! Und wirklich nur etwas für SEHR erfahrene Halter.




      Ich hoffe ich habe alles behandelt, was du angesprochen hast. Eins noch zusätzlich: Wenn der Hund bereits im Frühjahr einziehen soll bist du schon recht spät dran mit Deiner Suche nach geeigneten Züchtern. Da geht ja bei guten Züchtern vieles über Reservierung und ein Hund, der im Frühjahr abgabefähig ist, wird ja bereits diesen Monat geboren…Lass Dir lieber noch etwas mehr Zeit um alles vorher bestmöglich zu klären.

      Da wir ja auch von Dir und Deinen Lebensumständen und wie genau der Hund gehalten werden soll nicht wissen ist natürlich ein exaktes Raten zu irgendetwas nicht wirklich möglich.

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • sehr lieben Dank euch.

      Das waren sehr lehrreiche Antworten.
      Warum ich eine Leistungszucht brauche ist da der Welpe wahrscheinlich in der späteren Zeit seinen Dienst verrichten sollte, Schutzhund Sporttauglich Auslauf Möglichkeiten gibt es hier reichlich,

      Genau Phantom ich meine die 5 Zuchtarten sind eigentlich diese generell nur vom adrk.
      Des weiteren habe ich ja geschrieben dass der Kauf schon länger geplant ist nur nicht stattfinden könnte wegen Eigenheim etc... Natürlich musste ich auch noch die Familie von dem Vorzügen dieses Klasse Hundes überreden.

      Auch habe ich schon beim ADRK Mal angefragt ist nicht so das ich halz über Kopf mich in die Sache begebe. An sich ist alles gut duchdacht.

      Aber ich bin gerne bereit auch auf weitere Ratschläge, das einzige was mich stört ist das mein heim keinen Garten bietet. :) dafür aber oben kleinen.

      Warum Mädel oder Männlein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mrtony ()

    • Ich würde an deiner Stelle einfach mal anfangen mit ein paar Züchtern zu telefonieren. Da merkst du nämlich ganz schnell, wem seine Zucht und Hunde am Herzen liegen und wem nicht, denn wer mit Herz und Verstand züchtet, nimmt sich entweder alle Zeit der Welt für die richtige Beratung und wird größtes Verständnis für alle Fragen und Sorgen deinerseits haben! Oder er wird dir eben auch gleich sagen, wenn er keine geeigneten Hunde für dich hat. Weil ein guter Züchter nämlich an all seinen großen und kleinen Hunden sein Herz hängt und will, dass er das perfekte Zuhause bekommt. So jemand wird dir auch nicht übel nehmen, wenn du noch Bedenkzeit brauchst oder mit anderen Züchtern reden möchtest. GGf empfehlen sie dir sogar jemanden.
      Wenn man dir dagegen am Telefon schon einen Welpen anzuschwatzen versucht, kannst du sozusagen gleich wieder auflegen. Ein vernünftiger Züchter verspricht auch keinen Welpen an jemanden, den er nur vom Telefongespräch her kennt. Er wird dich vermutlich noch vor Geburt oder sogar vor der Zeugung der Welpen zu einem persönlichen Erstgespräch bitten. Ich war dreimal bei Fees Züchter (als der Wurf erst noch geplant wurde, um die Züchter kennenzulernen und mir die Hundehaltung anzuschauen, da wurde mir auch die Bürokratie des Zuchtverbandes erklärt und alle Dokumente der Zuchttiere gezeigt, dann als die Hündin tragend war, da haben wir einen Vorvertrag gemacht, dann als die Welpen 4 Wochen alt waren um mir einen auszusuchen) bevor ich sie dann beim vierten Mal mitgenommen habe.
      Mir wurde dort auch ans Herz gelegt, eine Hündin zu wählen, weil der Züchter seine Hunde gut kannte und befürchtete, ein Rüde könne nach dem Vater kommend zu derb für mich sein.
      Zum Verband kann ich nur sagen, der AdRK hat viele Auflagen und ist dabei auch recht streng, aber letzten Endes schützt dich auch das vor nichts. Leider führen die Verbände gegeneinander teilweise regelrechten Kleinkrieg und reden sich gegenseitig schlecht.
      Gucke lieber individuell auf die jeweiligen Züchter, die Hundehaltung, den Umgang mit den Tieren und Korrektheit der Unterlagen, Gesundheitszeugnisse, DNA Tests... Achte darauf, dass die Eltern nicht nur HD/ED geprüft sind, sondern auch auf JLPP getestet.
      Mir wurde schon oft gesagt, dass meine Einstellung zu dem "was ist ein guter Züchter" zu extrem ist. Kaum jemand in meinem Umfeld macht sich die Mühe, da wird eher bei Ebay Kleinanzeigen gesucht und dann schnell schnell, sonst ist der Hund nachher schon weg.
      Aber ich vertrete die Meinung, wenn schon Züchter und nicht Tierheim, dann auch richtig.
      Nimm dir Zeit, die Menschen kennenzulernen, von denen du einen Hund holen willst, damit sicherst du dich am besten ab.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fee ()

    • Also zunächst einmal bin ich selbstständig Bereich tätig. Wir brauchen den Hund zu aller erst als 1 positiven Begleiter Familienhund die Auslastung wird der Hund bekommen durch Auslauf und vielem mehr. Bloss habe ich schon oft erlebt gehört das spezielle diese 5 Zuchtarten gerade sinnvoll ist klz Zucht wegen dem Ahnentafel. Was empfiehlt ihr an sich generell.
      Nicht falsch verstehen.

      @Frieda__
      Was spricht aus deiner Sicht dagegen, die Rasse und die Art vom rottweiler gefällt mir.
      Als Schutzhund sollte er dienen. Näheres gerne per PN.

      @Fee

      Ja ich weiss das da Klein Krieg herrscht zwischen manchen Züchtern deswegen Frage ich ja direkt hier.

      İhr könnt mir gerne paar Adressen nennen.
      İch nehme Abstand von Aussagen das der Hund top sein muss alles liegt letztendlich am Halter zunächst muss ich als Halter dem Hund gerecht werden alles andere ergibt sich. anderseits kann man sich bei der Rasse aber auch keine Fehler erlauben. DAS İST İRGENDWİE EİN ZWİESPALT :-).

      WİLL GENEREL KEİNEN FEHLKAUF MACHEN.

      DESWEGEN BOMBARDİERE İCH EUCH HİER MİT FFAGEN :-). was nicht heißt das ich nicht informiert bin. Aber man lernt ja nie aus.


      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von mrtony ()

    • Hallo Mehmet,

      Moni (Phantom) meinte mit dem spät dran sein nicht, daß du zu übereilt handelst, bzw. nicht vorbereitet bist, sondern, daß es seine Zeit dauert einen guten Züchter zu finden. Merkst du ja selbst gerade. Und je besser der Züchter ist, desto länger ist seine Warteliste. Und wie Sophia (Fee) schrieb, will sich ein guter Züchter vom neuen Halter auch erstmal ein Bild machen. Auf Enzo haben wir damals ungefähr ein Jahr gewartet (Zeitraum zwischen Züchter finden und Hund mitnehmen). Es geht natürlich auch schneller, aber das Frühjahr ist ja wirklich schon sehr bald. Es geht also nicht darum, daß du nicht bereit bist, sondern, daß vielleicht einfach kein Welpe frei zur Verfügung steht.
      Was spricht denn gegen einen erwachsenen Hund? Da siehst du schon wie er charakterlich drauf ist, ob Krankheiten vorhanden sind, wie triebstark er ist, etc. Er ist auch nicht mehr ganz so wild, was bei Kindern im Haushalt von Vorteil ist (wie alt sind deine denn?).

      Liebe Grüße Maxi
    • Für mich kommt ein Erwachsener Hund nicht in Frage, da wir Ihn mit uns aufwachsen lassen wollen gerade wegen der Erziehung. Bei Not kann man sich ja Ratschläge durch Hundeschulen etc einholen.

      Die Kids in der Familie sind 8 und 12 da gibt es noch ein Baby alle anderen sind im Erwachsenen Alter.

      Also in meiner Jungendzeit gab es einen sehr begehrten Club den gibt es sogar heute noch der hatte ne Rotti Dame in der Disco im Eingangsbereich Rum laufen lassen und das frei ohne Leine, die Disco wahr im Kreis A zwischen LL nennt sich PMl oder so . Vielleicht kennt sie ja einer nur Mal so neben bei. Ist mir gerade eingefallen .
    • Eine Sicherheit , dass dein Hund gesund ist bzw es lange bleiben wird ,
      Kann dir leider kein zuechter geben, so gerne sie es tun wuerden wahrscheinlich :( auch wenn die Ahnentafel sauber ist , das heißt ja heutzutage leider gar nichts mehr. Gerade die Krebsleiden werden bei Rassehunden ja immer mehr und die Gesundheit der Gelenke hat man minimal ja auch selbst etwas in der Hand - man weiß ja, dass man einen großen , schweren Hund hat und man etwas auf die körperliche Belastung achten sollte.
      Hast du denn vielleicht auch schonmal einen ADRK Platz in deiner Naehe besucht um Dir das mal anzuschauen ?
    • Ich habe einen Rottweiler aus einer reinen Leistungszucht, ich kann dir nur davon abraten, wenn du nicht die Zeit hast, den Hund stetig zu arbeiten, denn das ist eine Herausforderung, den kannst du nicht einfach mal ein paar Wochen liegen lassen, der muss arbeiten um ausgeglichen zu sein. Vor allem, wenn dass dein erster Hund sein sollte, ist das wirklich nicht das wahre, du wirst damit mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht glücklich werden.
      Ich hatte schon Rottweiler aus Einfachzuchten, mit denen du Schutzdienst machen hättest können, die waren aber auch einfacher zu händeln.





      Baghira: 20.10.2005-13.12.2012
    • Ok Leute

      Ihr habt mich eines besseren belehrt.

      Dann sehe ich von einer Leistungszucht ab.

      Ist ja anscheinend laut Recherche und euren aussagen hier von euch doch nicht so einfach zu halten.

      Welche Zuchtart empfiehlt Ihr .


      @Billy darf ich fragen mit was Sie den Hund beschäftigen, da liest sich auch bischen Unzufriedenheit raus nicht böse gemeint. Wie meinen Sie das mit Schutzhund.

      Was ist den nun besser zu händeln ne Dame oder ein Rüde.
    • TIMMY schrieb:

      Eine Sicherheit , dass dein Hund gesund ist bzw es lange bleiben wird ,


      Die gibt es nicht ist mir klar.

      Kann dir leider kein zuechter geben, so gerne sie es tun wuerden wahrscheinlich :( auch wenn die Ahnentafel sauber ist , das heißt ja heutzutage leider gar nichts mehr.


      Gerade die Krebsleiden werden bei Rassehunden ja immer mehr und die Gesundheit der Gelenke hat man minimal ja auch selbst etwas in der Hand - man weiß ja, dass man einen großen , schweren Hund hat und man etwas auf die körperliche Belastung achten ssollt


      Davon habe ich auch gehört woran liegt es das die meisten Rasse Hunde krank werden ist bei den Boxer Hunden leider auch der Fall.



      Hast du denn vielleicht auch schonmal einen ADRK Platz in deiner Naehe besucht um Dir das mal anzuschauen ?


      Termin steht für nächste Woche Mal an da sollt ich mich Mal melden.





    • Was eine Zuchtlinie vom ADRK angeht, Empfehlung. EZ max. GZ!! Aber auch andere Verbände haben Leistungszuchten, so ist es nicht. Das drückt sich meist über die Farbe der Papiere aus. Rote Papiere sind z.B. meist Leistungszuchten, die auf Sport zielen.
      Ich hatte auch bereits Leistungszuchthunde (sogar einen aus Leistungszucht aus dem Tierheim)...und mein letzter Rüde vom ADRK hatte die Möglichkeit gekört zu werden...weiß also auch wovon ich rede.

      Eine Bitte habe ich noch vorweg:
      Bitte beantworte Fragen, die an Dich gestellt werden auch etwas genauer nicht nur welche stellen und Antworten erwarten.


      Ich wiederhole nun meine Fragen, da diese nicht wirklich beantwortet wurden und formuliere gerne weiter aus, um es vielleicht etwas mehr zu verdeutlichen:
      Welchen Dienst? du willst ihn beruflich führen? Wie? Oder privat? wie? Zudem wäre schon gut zu wissen, wie genau der Hund gehalten werden soll. Dann kann man sich da eher reinversetzen. Lebt er im Zwinger?, im Haushalt in der Wohnung? wieviele Leute beschäftigen sich mit dem Hund? Was sind die Anforderungen an das Tier? Wieviel und welche Hunderefahrung von welchen Personen ist vorhanden? Welchen Sport genau möchtest du mit ihm machen? Wie oft und wie intensiv? Wo? Lebt ihr in der Stadt oder auf dem Land? etc. etc.

      gut, ich weiß nun gegenüber vorher "selbstständig Bereich " -aber mehr nicht...ist das privater Sicherheitsdienst? Wäre so das, auf das ich nun tippen würde. Was genau erwartest du an Leistung vom Hund dabei? Und wo ist sein Einsatzgebiet?

      und ganz nebenbei: einen Hund in einer Disco rumlaufen zu lassen...sorry: absolutes no go und total daneben!! Schon wegen der Lautstärke 8und diverser anderer Dinge zusätzlich)

      Zu Deiner Frage:
      Rüde oder Hündin, das ist unterschiedlich. Ganz generell gelten Damen als leichter führbar als Rüden. Rüden sind konflikbereiter, rauflustiger. Damen werden jedoch 2x im Jahr heiß und sind dann etwa 3 Wochen etwas "außer Spur". Aber das kommt auch immer auf den individuellen Hund an. Daher war ja mein Rat: Immer auf die Charakterbeschreibung des Züchters hören!! Der kennt seine Welpen vom täglichen Umgang und hat meist jahrelange, besser noch jahrzehntelange Erfahrung mit der Rasse.

      Im übrigen hat Maxi (NIcknat) erkannt was ich meinte mit "spät dran"...du hast zum Datum heute offenbar noch keinen Züchter bei dem Du kaufen möchtest und auch mit Datum heute noch keine wirkliche Entscheidung welcher Hund...und die Hunde, die im Frühjahr abgegeben werden, haben heute sicherlich bereits Warteliste, wenn es vom seriösen Züchter kommt. Das wird eng...rein zeitlich...also: lass dir Zeit auszusuchen und sicher zu werden was du suchst....lieber ein halbes Jahr später und dann den passenden Hund als jetzt einen Schnellschuss und am Ende sind alle unzufrieden (alle = du, Deine Familie UND der Hund, weil er dir nicht gerecht werden kann).

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • Nachtrag.
      Mir fällt gerade auf, dass du nicht wusstest, was Marlene mit Schutzdienst meint...

      Schutzdienst meint Marlene im sportlichen Sinn. Schutzdienst sollte man nur mit einem charakterfesten Hund machen. Man kann auch unterschiedlicher Meinung über den Sport als solches sein. Fakt ist, dass Schutzdienst unter falscher Führung ganz ordentlich nach hinten losgehen kann. Schutzdienst ist z.B,. Teil der unterschiedlichsten IPO Prüfungen (da du ja einen Leistunghund haben wolltst irritiert mich nun sehr, dass du mit dem Begriff Schutzdienst nichts anfangen kannst).

      Der sportliche Schutzdienst beinhaltet:

      IPO 1
      • Revieren nach dem Helfer ( 2 Verstecke )
      • Stellen und Verbellen
      • Verhinderung eines Fluchtversuches des Helfers
      • Abwehr eines Angriffes aus der Bewachungsphase
      • Angriff auf den Hund aus der Bewegung
      IPO 2:

      • Revieren nach dem Helfer ( 4 Verstecke )
      • Stellen und Verbellen
      • Verhinderung eines Fluchtversuches des Helfers
      • Abwehr eines Angriffes aus der Bewachungsphase
      • Rückentransport
      • Überfall auf dem Hund aus dem Rückentransport
      • Angriff auf den Hund aus der Bewegung
      IPO 3
      • Revieren nach dem Helfer ( 6 Verstecke )
      • Schutzdienstschema wie IPO 2
      • zusätzlich noch einmal Abwehr eines Angriffes aus der Bewachungsphase


      Das ist richtig Arbeit und verantwortungsvolle dazu ... und auch nicht mit 1x die Woche ein Stündchen Hundeplatz getan.

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017