Cajou

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist prima. Danke für die schönen Bilder LI5

      Sam 5.07.2006-16.09.2016
      Chila 15.01.2005-19.10.2016
      Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird
      er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und
      Mensch.

      Mark Twain
    • Hallo ihr Lieben, und vor allem liebe Rita. Tut mir leid das du dir Gedanken gemacht hast.
      Hier sind gerade Ferien und mit beiden Kindern zu Hause und dem kleinen Knödel ist hier ordentlich was zu tun. 8|
      Aber es geht uns allen gut. Gestern haben wir auch erfolgreich den Kindergeburtstag hinter uns gebracht und nun kehrt Ruhe ein.
      Gestern Abend sind dann beide Jungs das erste mal seit 3 Jahren mit zu Opa. Meine Mama ist nun fast 2 Jahre verstorben und ihr Mann hat eine neue Partnerin. Ben, mein großer hat schon oft dort geschlafen. Aber eben als meine Mama noch lebte. der Kleine hingegen hat noch nie woanders geschlafen. Daher war es ziemlich ungewohnt. Aber ich genieße heute morgen die Stille und mein Kaffee auf dem Sofa Ycla09

      Cajou unser kleiner Prinz ist ein toller Hund. So schnell kann ihn nichts erschüttern. Auch bei Gewitter lag er draußen und hat geschaut wo der Lärm herkommt.
      Auch unsere erste Welpenstunde haben wir super hinter uns gebracht. Die erste Lektion war zur Ruhe kommen auch wenn so viele potentielle Spielpartner da sind.

      Mittlerweile läuft er auch immer vor die Tür wenn er mal muss. Er quickt zwar nicht, aber er läuft auch nicht gleich wieder weg wenn nicht sofort jemand schaut und macht in die Wohnung, sondern er wartet.
      Auch waren wir nochmal beim Tierarzt und sie ist total begeistert von seinem offenen freudigen Wesen. Sie sagt leider hat sie das auch schon oft anders erlebt.
      Nach seiner Impfung hatte er einen Tag Schmerzen an der Seite. Aber habe mir sagen lassen das das wohl schon mal sein kann. Eine Beule hatte er nicht.

      Ansonsten bin ich eben ein sehr nachdenklicher und kopflastiger Mensch und hinterfrage mich immer ob ich alles richtig mache. Auch in Bezug auf Hund und Kind. Und ob wir ihm in der Zeit bis zur 16 Wochen genug Eindrücke gezeigt haben.

      Wir achten eben darauf das er noch nicht zu viel läuft und er trotzdem genug kennen lernt.
      Was er super macht ist Schlafen und Ruhe halten. Wir merken immer ganz schnell wenn es mal nicht klappt denn dann dreht er durch. Wenn wir dann mit ihm zu seinem Platz gehen und uns mit hinsetzen, dann legt er sich hin und schläft. Draussen war das immer ein Problem, er wollte dann immer rein. Nun legt er sich auch schon draussen hin und schläft. Befinden Nachbarn haben wir immer 3ine Box dabei wo er rein kann denn da hat es noch nicht geklappt das er schläft weil alles so aufregend ist. Dann geht er in die Box und dann kann er schlafen. Einmal hatten wir es jetzt, dass er auch dort außerhalb der Box unter den Tisch ist um zu schlafen.
      Was wir nur gerade schauen ist, das er auch zur Ruhe kommt wenn ich hier rumlaufen. Meist kommt er mir dann überall hinterher und bleibt erst liegen wenn ich dann auch irgendwo sitze oder zb am Herd stehen bleibe. (Außer er liegt schon irgendwo und schläft tief und fest. Dann bleibt er liegen)
      Aber mit dem Kommando beib oder warte sind wir ganz gut dabei das er auch liegen bleibt wenn ich nur mal eben 3 Schritte zum Kühlschrank gehe.

      Pipi machen klappt nun unterwegs beim spazieren immer besser. Sonst mussten wir danach immer gleich in den Garten. Aber ansonsten was das große Geschäft betrifft, da ist ihm sein Garten noch lieber.

      Einzig und allein macht mir Sorge das er Kauartikel wie zb ein Ohr nicht abgeben will. Das normale Futter ist kein Problem. Aber ich habe nun so viele unterschiedliche Meinungen gehört und weiss nicht wie es richtig ist. Von 'Er muss es einfach abgeben' 'Tauschgeschäft anbieten' bis hin 'er muss es nicht abgeben' war alles dabei.
      Er knurrt und lässt nicht los. Wie habt ihr das gehandhabt?

      Ansonsten arbeiten wir viel über positive Verstärkung und man merkt das er viel Freude dabei hat. Mittlerweile gibt es auch ein Spielzeug mit dem man ihn super belohnen kann. Auch was Zerrt und Ballspiele in einem Haushalt mit Kindern betrifft gibt es ja verschiedene Meinungen.
      Was wir aufjedenfall immer wieder üben ist, das wenn die Kinder draussen spielen nicht überall hinterher gejagt wird. Anfangs hat ihn das nicht interessiert, nun ist es ab und an ganz spannend. Ablenkung klappt meist ganz super.

      Ansonsten hoffe ich einfach immer das wir alles richtig machen. Manchmal ist es schon doof wenn man so keine Erfahrungen hat vielleicht habt ihr doch Ideen oder Anregungen. Was habt ihr mit euren kleinen denn alles so gemacht bzw wie viel das man die nicht überfordert.

      Ach ja er hatte ja einmal Würmer mit paar Wochen. Daher hat er in der Zeit sehr schwer zugenommen. Hatten ihn ja dann auch nur mit 5,8 kg bekommen und er hat hier auch nur schwer zugelegt. Nun hatte er nochmal mit Würmern zu tun. Seit der Wurmkur geht es ihm jedoch gut und er hat nun mit 14 Wochen etwas über 11,5 Kilo

      So das war es erstmal von mir.... natürlich gibt es noch ein paar Bilder

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heike ()

    • rita schrieb:

      LI5 alles Bilder sind toll. Das Bild unter dem Tisch versuche bitte nochmal in 6 Monaten W08
      Im Hundebett sieht er ziemlich verloren aus trotz Kuscheltier.
      Geniesse diese noch unkomplizierte Zeit W07 er wird Dich schon noch fordern.
      ich denke auch das es nicht immer so entspannt bleiben wird :P Bisher muss ich eher nach den Kindern schauen das sie nicht ständig an dem Hund sind und ihn auch in Ruhe schlafen lassen.
      Denn Schlafplatz ändern heiist nicht das er fertig ist mit schlafen w513 Aber die Kinder meinen dann immer das er dann ja wach ist.

      Was seinen Lieblingsplatz betrifft, es wird knapp W07
      Bilder
      • VideoCapture_20190806-112933.jpg

        160,67 kB, 1.440×1.440, 7 mal angesehen
      • VideoCapture_20190806-112918.jpg

        148,81 kB, 1.440×1.440, 6 mal angesehen
    • Hallo Heike, das sieht doch alles schon ganz gut aus, ich denke der kleine fühlt sich bei euch sehr wohl.
      Zerr- und Ballspiele mache ich grundsätzlich nicht mit meinen Hunden, egal ob Kinder im Haus sind oder nicht, das forciert nur unnötig den Beutetrieb, der beim Rotti schon genug ausgeprägt ist.
      Kauartikel, wie Schweineohr und Co., gibt Emma auch nicht mehr her. Sie knurrt zwar nicht wenn ich da anfasse, hält es aber extrem fest. Du lässt dir den Sonntagsbraten ja wohl auch nicht gerne vom Teller nehmen. Ihren gefüllten Fressnapf kann ich ohne murren wegnehmen.
      Gruß Wolfgang tie01
    • Rottifan schrieb:

      Hallo Heike, das sieht doch alles schon ganz gut aus, ich denke der kleine fühlt sich bei euch sehr wohl.
      Zerr- und Ballspiele mache ich grundsätzlich nicht mit meinen Hunden, egal ob Kinder im Haus sind oder nicht, das forciert nur unnötig den Beutetrieb, der beim Rotti schon genug ausgeprägt ist.
      Kauartikel, wie Schweineohr und Co., gibt Emma auch nicht mehr her. Sie knurrt zwar nicht wenn ich da anfasse, hält es aber extrem fest. Du lässt dir den Sonntagsbraten ja wohl auch nicht gerne vom Teller nehmen. Ihren gefüllten Fressnapf kann ich ohne murren wegnehmen.
      Hallo Wolfgang, danke für deine Antwort. Die Hundetrainerin von der Hundeschule hat genauso argumentiert. Ich dachte immer es sei wichtig das er Dinge her gibt.
      Deswegen war ich mir nun so unsicher.

      Was das spielen betrifft, so haben wir auch überlegt wie wir es handhaben. Er hat einen Ball mit Tau dran mit dem er gerne alleine spielt. Aber er bringt seit kurzem immer wieder das Spielzeug und möchte das wir mit ihm spielen.
      Und in so Situationen meine ich ist es immer schwierig ohne Erfahrungen wichtig zu reagieren.
      Aber du hast recht was das steigern des Beutetriebs betrifft. Wir suchen noch ein "Spiel" was wir ohne Probleme machen können.
    • Ich finde auch, dass das alles sich doch sehr gut anhört...vor allem fürs erste Hundi Ykn01

      Wie du auch schon gemerkt hast: es gibt zu jedem Thema unterschiedliche Ansichten...ihr müsst die eure finden und möglichst stabil dabei bleiben. Nicht gleich immer einen Richtungswechsel (aber das macht ihr ja auch nicht). Hört euch die Ratschläge an, was ihr einleuchtend findet, setzt um, das andere halt nicht. Man findet schwer jemanden, der alles ganz genauso vorschlägt, wie man es sich so denkt...

      Bei Zerr- und Ballspielen bin ich komplett bei Wolfgang...zumindest bei Ballspielen und Dingen, die "geworfen" werden: No go beim Rotti!!! - egal ob Kinder oder nicht. Aber mit Kindern schon dreimal no no no!! Genau aus dem von ihm benannten Grund. Es sei denn Du hast da eine Schlafmütze, die das total unbeeindruckt lässt. Aber das ist beim Welpen schwer einzuschätzen und als Ersthundebesitzer sowieso. Da würde ich auch sagen: never ever!!! Zumal ja auch "wegwerfspiele" nicht mit dem Hund gespielt ist...es sei denn man apportiert...aber apportieren ist halt nicht einfach wegwerfen und wieder bringen...das ist eine Wissenschaft für sich und muss wirklich sehr gut angeleitet werden. ist im jetzigen Alter eh noch nix.

      Zerren...gut, da kann man eher drüber nachdenken...solange das Ding nicht rumgeworfen wird und man entsprechend auf die Zahnung achtet beim jungen Hund....mit dem erwachsenen Hund sicher gut machbar, bei den Minis einfach vorsichtiger agieren.

      Was das Ohr usw. angeht sehe ich es etwas differenzierter. Kommt bisschen drauf an, WIE er reagiert, wenn du es willst. Bösartig drohen und gar schnappen geht gar nicht. Natürlich will ich mir auch den Sonntagsbraten nicht vom Teller klauen lassen, aber wenn meine Mama sagt "her damit", dann ist es eben so. Dem Nachbarn muss ich ihn hingegen nicht geben. Bedenke halt, dass du Kinder im Haus hast...ich weiß nicht, wie die drauf sind...oft denken die sich nichts dabei, wenn sie mal was nehmen wollen. Manchmal ja auch nur, um es an anderer Stelle wieder hinzulegen...weil die aus deren Sicht der bessere Platz zum knabbern ist. Ich sage zwar auch immer allen Kindern: Finger weg!! nie was abnehmen, denn Kinder werden meist nicht so ganz für voll genommen, aber wenn du dann hinzukommst, dann musst du es wegnehmen können finde ich. Schon um frühzeitig deeskalieren zu können. Und das ist eben jetzt leichter zu lernen als später....mit 50 kg, die sauer sind und die Waffenkammer zeigen ist deutlich schwerer sich anzulegen und am Ende zu gewinnen als mit 10 kg. ist einfach so.
      Ich bin der Meinung: Ganz grundlegend muss mein Hund mir ALLES ausgeben, was ich für mich will. Ende der Durchsage. Es muss es nicht gerne tun (darf den Kopf schützend drüber legen und die Ohren auf taub stellen z.B.), aber er muss es hergeben. Es könnte ja auch mal was giftiges sein (meine hat z.B. im Feld eine Zwiebel für sich beansprucht und ordentlich geknurrt und gedroht als ich sie ihr abnehmen wollte - das hat aber gedonnert, dass das Ort gebebt hat..da werde ich je nach Reaktion echt sauer). Aber selbstredend sollte das nicht dauernd der Fall sein und nur ab und zu mal eingefordert werden, damit der Hund es kennt. Im Regelfall sollte er Knabberzeug in Ruhe fressen dürfen ohne dass jemand da hinlangt.

      Wie man das trainiert ist Ansichtssache. Ob nun mit Tauschgeschäft oder nicht. Tauschen tue ich z.B., wenn er z.B. ein aufgesammeltes Tempo draußen fallen lassen soll oder sonstwas hergibt, das er hat...bei Futter jeder Art tausche ich nicht...das nehme ich mir...einfach weil ich es kann. Weil ICH das bin. da "mobbe" ich bisschen sozusagen. Aber natürlich kriegt der Hund es kurz darauf wieder zurück...ich überlasse es ihm dann.... im Ernstfall habe ich auch nix zum tauschen mit...zumal der Tausch sich ja lohnen muss für den Hund...und wie oft hatte ich es, dass Gero Aas aus dem Feld beigeschleppt hat .... finde mal was leckereres für Deinen Hund, das du gerade in der Tasche hast...geht nicht...oder er nimmt irgendwas draußen auf, was du nicht definieren kannst und 3 Stunden vorher haste Giftwarnung gelesen...da ist shit egal wie, er muss es ausgeben...sofort...ohne Tausch...

      aber wie du schon sagst: jeder sieht es anders. Du musst rausfinden, wie ihr es wollt.

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • Auch hier vielen dank Moni für deine Meinung und deine Tipps. Ich schätze den Austausch mit dir sehr und freue mich immer hier so viele verschiedene Meinungen und Ansichten zu bekommen.

      Was das hergeben von Kauartikeln betrifft, so verstehe ich die Argumentation das man uns das Essen ja auch nicht weg nimmt. Doch sehe ich es da so wie du, gerade wegen der Kinder und Dinge die er evtl unterwegs aufnimmt.
      Mich hat es etwas verunsichert und an mir zweifeln lassen weil es den einen Tag nur mit Knurren und einer kleinen Auseinandersetzung geklappt hat.
      Ich habe mir vorgenommen das jetzt einfach regelmäßig zu üben. Bin auch heute schon wieder guter Dinge das wir das schaffen.
      Was das miteinander spielen betrifft, so gebe ich euch recht, dass Ball weg werfen kein miteinander spielen ist.
      Finde es manchmal schwer den eigenen Weg zu finden bei so vielen Themen die unterschiedlich betrachtet werden. Aber wir sind auf einem guten Weg. Manchmal ist es wohl wie bei Kindern auch ein ausprobieren.
      Morgen ist wieder Welpenstunde, bin gespannt was wir schönes machen werden. Wir werden berichten.
      Seit die Kinder bei Opa sind ist es hier so ruhig, das Cajou noch mehr schläft wie sonst XZsc01
      Und stinken tut die alte Pupsmaschine <X man man man....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heike ()

    • Ach Heike sind die Bilder wieder allerliebst.

      Erinnerungen sind sofort taufrisch vor meinen Augen, als
      ich meinen Aron mit reichlich 4 Monaten zu mir holte. <3

      Ich bin auch der Ansicht, wenn ich es ihm gern gebe ist
      es auch sein Leckerlie und nicht immer hin und her.

      Aron konnte ich es auch nehmen ohne Zoff, sollte natürlich
      auch so sein. Meine Meinung... Auch im Notfall sollte ich unbeschadet
      an alles was in der Gusch ist ran kommen.

      Meine Hündin gab nichts wieder, da bin ich über Tauschgeschäft
      nur ran gekommen. Das blieb für immer so.

      Bedenke du hast Kinder, aber du richtest es schon.

      Gehe ruhig und gelassen an die tägliche Arbeit mit ihm, dass wird
      schon alles. W02

      06.05.2008 - 09.09.2016
      Du bist für immer unvergessen mein Schatz <3

      sibyllewerner.fgxpress.com/
      sibyllewerner.farmersmarketproducts.com
    • Hallo,
      ich hab gerade mal so nachgedacht, ja Tauschgeschäfte um das alles zu trainieren ist gut.
      Es gibt natürlich auch Situationen da hat man keine Zeit zum tauschen.
      Syd war in seiner Jugend ein Staubsauger, das einmal wollte er eine komplette Bananenschale verschlingen Forum2 da blieb nur Maul auf und alles rausgezogen.
      Manche von Euch erinnern sich vielleicht noch an meinen Pudel Sascha? Er lief bei einer Hunderunde neben mir und schaute mich glücklich an. Er sah anders aus als sonst er hatte so dicke Backen. Ja und dann sah ich den Schwanz von der Maus. Also Maul auf und Maus rausgeschüttelt . Die war echt glücklich das sie weg konnte Ycla09
      Mit Vertrauen was man sich erarbeiten muss ist vieles möglich XCl11

      <3 Shila geb. 30.07.1999- 04.04.2008 <3 Syd geb. 03.05.2005 - 13.08.2016 <3
      <3 Ihr habt einen festen Platz in meinem <3
    • Neu

      Liebe Sibylle liebe Rita, habe vielen Dank für eure Erfahrungen und Meinung.

      Ich habe mich zeitlich etwas verrückt gemacht weil es immer hieß das die Zeit bis zur 16. Wochen so wichtig ist.
      Ist sie auch. Aber er lernt danach ja trotzdem noch weiter. Und deswegen machen wir es ruhig und immer mal wieder zwischendurch das er Dinge aus geben muss. Das betrifft aber nicht immer nur das Futter.
      Und man merkt im Ansatz das es auch schon besser wird.
      Heute hatte mein kleiner seinen ersten Kindergarten Tag. Deswegen ist mein Mann heute morgen nach der Nachtschicht wach geblieben um um auf rund und den großen zu schauen.
      Cajou hatte etwas zu kauen bekommen und als ich nach einer Stunde heim kam, kam er mir freudig mit Kauartikel im Maul entgegen gelaufen und hat sich knuddeln lassen und es dann vor meine Füsse gelegt.
      Ich denke es wird ... :love:

      Wir merken momentan das er sehr auf mich fixiert ist. Ich bin halt immer da. Und wenn ich dann mal gehe und er nicht gerade müde ist, dann winselte und fiebt er ganz schön.
      Hingegen wenn er ausgepowert ist und müde, dann kann ich ihn schon allein lassen. Ansonsten nutzte er die Zeit für Blödsinn ... :rolleyes:

      16 Wochen wird er am Samstag schon =O

    • Neu

      ihr macht das genau richtig!

      oh was wunderschöne Bilder.....genieße es, die werden soooo schnell groß...man fasst es kaum...wenn ich Djuna so ansehe mit ihren jetzt gerade mal 8 Monaten - sie sieht schon richtig nach "Hund" aus...das Baby ist weg...einfach weg...

      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017