erziehung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo W02

      Ich bin neu hier und hab da mal gleich eine frage

      1) wie kann ich meinem Rottweiler welpen beibringen das ich an sein Futter darf obwohl er frisst sta8
      Und zwar habe ich seit 3 wochen einen Rottiwelpen er ist jetzt 11 wochen alt und immer wenn ich ihn beim fressen ein wenig streicheln will denn knurrt er gleich.
      Das mit dem streicheln mach ich damit er weiß das ich ihm nix tun will ich rede denn mit ihm auch immer ganz lieb was für ein feiner und lieber Junge er ist aber trotzdem knurrt er denn.
      Wie kann ich ihm das abgewöhnen???
      Es ist mir schon wichtig das ich ihm im notfall was wegnehmen kann z.b. wenn wir spazieren gehen und er evtl ein Köder im maul hat...


      Ich hoffe auf hilfreiche tipps


      Lg W02
    • Hallo und herzlich wilkommen!
      Versuche doch einmal ihm mit einem Tausch auszutricksen. Wenn du ihm zB ein Leckerchen zum Austausch gibst. Quasi er gibt sein Futter frei und bekommt dafür ein Leckerchen von dir. So merkt er, dass es nur Gutes mit sich bringt, wenn er mit dir "teilt" W14
    • Nadine du musst dran denken, dass Hunde nicht verstehen, was du sagst. Zumindest nicht so haarklein, dass dein Hund weiß, wenn du sagst: "Ist alles gut" und ihn dabei streichelst, dass du ihn beschwichtigen willst. Für einen Hund ist jeder Kontakt, wie zB streicheln eine positive Bestätigung.
    • Wie soll ich denn reagieren?
      Heute hab ich das mal so gemacht ich habe mich hingehockt und ihn gestreichelt dann fing er an zu knurren ich hab ihn denn zu mir gerufen er sollte denn sitz machen hab denn kurz den napf hoch genommen und ihm dann wieder gegeben
    • Ronja2o13 schrieb:

      Nadine du musst dran denken, dass Hunde nicht verstehen, was du sagst. Zumindest nicht so haarklein, dass dein Hund weiß, wenn du sagst: "Ist alles gut" und ihn dabei streichelst, dass du ihn beschwichtigen willst. Für einen Hund ist jeder Kontakt, wie zB streicheln eine positive Bestätigung.
      Es ist schon schwierig...
      Ich möchte natürlich das er lernt ich nehme ihm nix weg deswegen hab ich gedacht auf dieser weise ihm das deutlich zu machen
      Muss dazu sagen das mein erster welpe davor hatte ich eine Schäferhündin die schon 1 war als ich sie bekam die war schon super lieb erzogen. ..leider musste sie mich am 30.12 verlassen da sie blutkrebs hatte 01heu11
    • Kurz und knapp (falls ich das mal hinkriege):


      wieso sollte man einen Hund beim Fressen streicheln??? Willst Du beim Essen von Deinem Freund befummelt werden??? "hey Süße, wo kribbelts am besten?" "hey, Du bist so toll" usw.????? Lass ihn einfach in RUHE sein Futter zu sich nehmen (das ist für ihn absolut was elementar überlebenswichtiges - er ist ein Hund) und stresse ihn nicht. Streicheln und schmusen tut man zu einer anderen Zeit! Punkt!

      Wenn Du ihm beibringen willst Dinge auszugeben oder auch in den Futternapf greifen zu dürfen gib -wie bei allem anderen auch- einen klaren (!) Befehl. Der lautet in so einem Fall immer gleich, damit der Hund auch lernt, was von ihm gewollt ist. "Aus'" oder "Nein" oder "gib aus"...irgendsowas. Kurz, knackig! Und dann gehst Du SOFORT her und nimmst ihm die Schüssel weg oder das lecker oder das Spielzeug oder was halt auch immer und lobst noch im gleichen Bruchteil einer Sekunde (hohe Stimme!), dass er es ausgegeben hat bzw. am Anfang ja eher, dass Du es nun genommen hast W08 und nun gibst du ihm auch sofort sichtbar was ganz besonders leckeres hinzu (zeigs ihm) oder halte ihm ein noch besseres Spielzeug vor die Nase, oder ein noch tolleres Leckerli...und sofort kriegt er es wieder und loben...fertig! Alles geht schnell, zack zack hintereinander. OHNE streicheln dazwischen!!!


      Das übst Du immer wieder (aber nicht mehrmals bei einem Futtergang, wobei beim Spielzeug kann man schon mehrfach "tauschen". Wichtig ist, dass er lernt, es gibt was noch viel besseres/interessanteres, wenn Du ihm was weggenommen hast. Dann wird er später immer alles ausgeben. und in einer Notsituation gibt es halt nix besseres dagegen bzew. wenn das Kommando sitzt braucht es das ja dann auch irgendwann nicht mehr.




      It doesn't matter that you are not here in person as long as you are here in my heart (the little prince)

      Chris * 28.03.00 +16.05.08
      Gero * 23.09.2007 +09.01.2017
    • Du hast einen Welpen, der sein Futter gegenüber seinen Geschwistern verteidigen musste.

      Woher soll er wissen, dass er das jetzt nicht soll?

      Du musst erst sein Vertrauen gewinnen, bevor du mit solchen Aktionen startest.

      Baue zuerst eine gute Bindung zum Welpen auf.
    • Forum5 Amelie

      schau du hast einen Welpen, der gerade mal 11 Wochen alt ist,
      lass ihn erstmal Baby sein. Gönn ihm seine Mahlzeit und lass ihn
      in Ruhe fressen. Er muß sich an euch gewöhnen und alles noch
      lernen, dazu hast du noch ganz viel Zeit ihm alles richtig bei zubringen. Ykn02

      Von so einem kleinen Mann kannst du auch noch kein Sitz abverlangen,
      es sei denn er macht es von selbst. Gebt euch Zeit und baut Bindung
      auf so step by step. KV4

      06.05.2008 - 09.09.2016
      Du bist für immer unvergessen mein Schatz <3

      sibyllewerner.fgxpress.com/
      sibyllewerner.farmersmarketproducts.com
    • Hallo Amelie,
      ich habe auch einen 6 Monate alten Rotti und ähnlche Situationen erlebt, zwar nicht beim Futter aber beim Leckerie....das ist erst eine Herausforderung sta6
      Wir hatten Hundetrainer und lesen viel aber eins habe ich wirklich überall gehört/gelernt......Beim fressen in RUHE lassen es ist Stress für einen Hund, egal welche Rasse und Alter, wenn sie beim Fressen ständig gestört/abgelenkt werden. Sie fangen an zu schlingen und es ist nicht gesund.


      Wir haben auch Angefangen ein Kommando und dann wegnehmen und sofort loben und im selben Augenblick zurück geben und dann lass ihn in Ruhe.


      Du wirst sehen er lernt super schnell.


      Ansonsten lass ihn erst mal ankommen er ist nun wie lange bei Euch?
      Siehst Du nicht so lange......


      Es wird schon ..........im Moment kämpfe ich auch wiede mit meiner Rasselbande.